Lernen Sie spannende Projekte von Klartext AV kennen

VOITH – KONFERENZRAUM DER ZUKUNFT

Der weltweit agierende Technologiekonzern Voith ließ den Konferenzraum seiner Zentrale neu ausstatten. Die spannende Technik dazu kam von klartext AV.

In diesem Konferenzraum werden die Weichen für die Zukunft von mehr als 20.000 Mitarbeitern in 60 Standorten weltweit gestellt und Strategien entwickelt, die zuletzt einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro einbrachten. Wenn die Voith-Führungsebene in der Konzernzentrale in Heidenheim persönlich oder per Videokonferenz-Zuschaltung zusammenkommt, geht es um viel. Entsprechend groß sind die Anforderungen, die an den J. M. Voith Saal gestellt werden.

Konferenzraum der Zukunft – Anforderungen

Bei Voith war schnell klar, was im Konferenzraum gewünscht wird:

  • Hochqualitative Audios und Videos
  • Hybride Präsentationen
  • Videokonferenzen mit perfekter Darstellung und Akustik
  • Modernste, aber selbsterklärende Technik
  • Abgestimmte Raumtechnik
  • Absolute Zuverlässigkeit der Technik
  • Sicherheit

Konferenzraum – die Umsetzung

Klartext AV nahm die Herausforderung an. Wir entwarfen zuerst ein ideales Meeting-Konzept für den Konferenzraum. In der Umsetzung erhielt jeder Platz zwei Deckenmikrofone mit automatischer Fokussierung auf die sprechende Person und zusätzlich ein Schwanenhalsmikrofon, das per Knopfdruck angeschaltet wird.

Je nach Veranstaltungsart und Situation kann somit entweder das Deckenmikrofon oder das Schwanenhalsmikrofon genutzt werden. Die Deckenmikrofone ermöglichen ein ungehindertes Agieren und Sprechen, ohne dass der Sprecher sich auf ein Mikrofon konzentrieren muss. Das Schwanenhalsmikrofon ermöglicht Diskretion und optimiert hybride Meetings und Videokonferenzen – wird das Mikrofon aktiviert, fokussiert gleichzeitig eine Kamera den Sprecher.

High-Tech Kameras & Displays

Insgesamt sind vier Kameras im Raum integriert. In Phasen, in denen kein Mikrofon genutzt wird, schaltet die Weitwinkelkamera am Frontdisplay in die Totale. Zusätzlich bietet eine spezielle Dokumentenkamera die Möglichkeit, Objekte und sonstige Vorlagen in höchster Qualität zu präsentieren. Das Videokonferenzsystem basiert auf dem Microsoft Teams Raumsystem.

Der Konferenzraum beeindruckt mit klarer und moderner Gestaltung. Der Blick wird auf ein zentrales 98 Zoll Frontdisplay gelenkt, das von allen Plätzen einfach zu sehen ist. In der Mitte der U-förmig angeordneten Konferenztische stehen zusätzlich weitere drei 65 Zoll Displays, die vor allem für Videokonferenzen genutzt werden und weitere Präsentationen möglich machen. Das Display-System ist variabel schaltbar, sodass die Videokonferenzteilnehmer entweder auf die Displays in der Mitte oder auf das große Frontdisplay zugeschaltet werden können.

Konferenzraum – Akustikmessungen

Für die perfekte Beschallung wurden zwei unauffällige, nur 5,5 Zentimeter kleine Zeilenlautsprecher angebracht, die trotz ihrer Größe ein enormes Klangvolumen aufweisen und problemlos den ganzen Konferenzraum abdecken – auch bei voller Besetzung. Um eine gleichbleibende und stets optimale Klangqualität sicherzustellen, führten speziell ausgebildete Fachkräfte von Klartext individuelle Akustikanalysen und Messungen im Raum durch, ehe die Mikrofone und Lautsprecher installiert wurden.

Jeder Konferenzteilnehmer hat zudem die Möglichkeit, beispielsweise ein eigenes Laptop drahtlos anzuschließen, um Inhalte anzuzeigen und mit anderen Meeting-Teilnehmern unkompliziert und spontan zu teilen. Die Daten können für die Videokonferenz über das Software-Programm Teams geteilt werden. Verschiedene Verfahren und technische Besonderheiten sorgen dafür, dass dabei nicht versehentlich interne Inhalte weitergegeben werden.

Mediensteuerung inklusive Gebäudetechnik

Die komplette Mediensteuerung funktioniert über Crestron und kann per Touchpanel geregelt werden. Auch die Gebäudetechnik ist hier integriert – werden die Bildschirme aktiviert, passen sich Jalousien und Lichter im Konferenzraum automatisch an.

Zu den Herausforderungen des Projekts gehörte der Zeitdruck: Die Neugestaltung des Konferenzraums musste in kurzer Zeit umgesetzt werden.

Lob für Umsetzung und Bedienbarkeit

Marc Hermann, technischer Betreuer des Saals, ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Gerade die einfache Nutzung über die Crestron-Mediensteuerung sorge für große Zufriedenheit, berichtet der Voith-Mitarbeiter. Denn dank der leichten Bedienbarkeit sei nun beispielsweise kein Moderator oder technischer Support während der Konferenzen erforderlich: Die komplette Technik kann ohne Einweisung von den Teilnehmern selbst bedient werden.

Hensoldt Optronics GmbH Präsentationszentrum

 

Blick in den Konferenzraum der Zukunft

 

Eines der modernsten Präsentationszentren Süddeutschlands ist in Aalen entstanden. Die Außenstelle der Hensoldt Optronics GmbH wurde von Meetingspezialist klartext AV ausgestattet.

HEIDENHEIM/AALEN. Eine große Videowall mit zusätzlichen Displays, dazu eine Beschallungsanlage in Kinoqualität – das Präsentationszentrum der Hensoldt Optronics GmbH beeindruckt nicht nur technikaffine Gäste. „Die Brillanz der hochauflösenden Videos und der tolle Sound lösen bei unseren Besuchern einen Wow-Effekt aus“, freut sich Softwareentwickler Stefan Rommel.

„Das löst einen Wow-Effekt aus“, kommentieren Softwareentwickler Stefan Rommel und Olav Strehl (von rechts) die technische Ausstattung des neuen Präsentationszentrums vor der Videowall.

„Dieser Raum bleibt in Erinnerung“, bestätigt Marc Schad, IT-Beauftragter des Unternehmens. Dazu trägt auch die Vernetzung aller Displays im Präsentationsraum bei und die verschiedenen Möglichkeiten der Einzeldisplayansteuerung der neuen Videowall. „Dadurch lässt sich für unterschiedliche Zuspielquellen die jeweils passende Displayaufteilung an der Videowall wählen, was beindruckende Gesamtszenen ermöglicht“, so Marc Schad. Um eine außerordentlich hohe Klangqualität zu erreichen, wurde das Audiosystem mithilfe eines hochprofessionellen PC-Messsystems und Finetuning über das Gehör von Toningenieur Markus Hein an die vorhandene Raumakustik optimal angepasst – eine Vorgehensweise, die der Heidenheimer Meetingspezialist klartext AV bei der Einrichtung jedes Audiosystems praktiziert.

Hensoldt Optronics ist ein „German Champion“ für Verteidigungs- und Sicherheitssensorlösungen. Der Hauptsitz der High-Tech-Firma befindet sich in Taufkirchen. 5.600 Mitarbeiter arbeiten weltweit für das Unternehmen, 4.000 davon in Deutschland.

„Als hochtechnisiertes Unternehmen haben wir einen ebenso versierten Partner gesucht, der unsere Anforderungen an die Medientechnik umsetzen kann“, beschreibt Marc Schad die Zusammenarbeit mit klartext AV. Sehr zufrieden ist der IT-Experte nicht nur mit dem Ergebnis, sondern auch mit dem Service von klartext AV. „Hier wurde das Möglichste getan, um die Komponenten schnellstmöglich zu liefern, zu installieren und zu konfigurieren. Auf Änderungswünsche wurde schnell reagiert“, lobt Marc Schad.

Die Technik in Kürze

Im Aalener Präsentationszentrum können 24 Quellen variabel über einen Prozessor auf eine Videowall (16 55 Zoll Displays) und zusätzliche Displays geschaltet werden. Bildeinspielungen sind von Anschlüssen möglich, die im ganzen Firmengebäude verteilt sind. Über einen 18 Zoll Kino-Subwoofer und Satelliten-Lautsprecher ist ein imposantes Klangbild umsetzbar. Zur Ausstattung gehört ein Crestron Steuerungssystem zur einfachen Bedienung mittels Touchpanel und I-Pad.

Konferenzzentrum – Ulmer OrangeCampus opens 2020

 

Mit dem OrangeCampus bieten die Ulmer Basketballer eine Alternative für einen Ort, der seit fast 20 Jahren brach liegt. Auf dem Gelände des alten Donaubades entsteht ein Sportpark, der den Bürgern Ulms und Neu-Ulms gleichermaßen nützt. Das Herzstück des OrangeCampus bilden drei Sporthallen. Fairplay, Teamspirit und die Erkenntnis, dass Leistung sich im Sport auszahlt, werden hier vermittelt. Damit das gelingen kann, braucht es auch die richtige Konferenzraum- technik und Beschallungssysteme. Hier sind wir für die gesamte Konzeption, Umsetzung und Ausstattung verantwortlich. Der OrangeCampus wird voraussichtlich im Herbst 2020 eröffnet.

Practice Beispiel – Paul Hartmann AG

Unternehmenskommunikation Hartmann

Videokonferenzen auf einfache und effiziente Weise innerhalb des Unternehmens und mit anderen Gesprächspartnern zu führen, ist für die Paul Hartmann AG mit Niederlassungen weltweit elementar. Deshalb rüstet das Unternehmen mit Hauptsitz in Heidenheim alle Standorte mit einem einheitlichen System für Videokonferenztechnik aus. Damit werden standortübergreifende Besprechungen effizienter, Reisekosen entfallen und die Umwelt wird geschont. Bei der Einführung einer Videokonferenz-Anlage galt es, ein System zu implementieren, das als Standard-Lösung an allen Standorten weltweit eingesetzt werden kann. „Die Herausforderung dabei war, ein System zu entwickeln, das unabhängig von Raumgegebenheiten wie Wandstabilität funktioniert und das vor Ort einfach installiert werden kann. Gleichzeitig sollte das System auf dem neuesten Stand der Technik und bei Bedarf erweiterbar sein“, erinnert sich Andras Pinter von der Paul Hartmann AG. Mit der Firma klartext AV fand Hartmann den passenden Partner für die Umsetzung dieses ehrgeizigen Projekts. Denn Andras Pinter unterstreicht: „Hören ist wichtiger als Sehen. Gestik und Mimik sind wichtig, aber sobald man gemeinsam an Dateien arbeitet, schaltet man das Bild aus. Dann ist es elementar, sich gut zu verstehen, gerade im interkulturellen Kontext. Klartext AV verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Beschallung und Medientechnik und hat bereits andere Projekte erfolgreich für Hartmann abgewickelt.“ Er fährt fort: „Die Zusammenarbeit funktioniert reibungslos. Ein entscheidender Vorteil für uns war, dass die gesamte Organisation von der Vorbereitung bis zur Inbetriebnahme der Anlage in der Hand der klartext Gruppe blieb. Das hat uns in der Umsetzung sehr unterstützt.“

Das Besondere: Die Technik kann bei Bedarf von Heidenheim gewartet und unterstützt werden.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Paul Hartmann USA, Rock Hill

Congress Centrum Heidenheim

 

Im Congress Centrum Heidenheim werden Konzerte, Vorträge, Galas und andere Kulturveranstaltungen abge- halten. Jedes Event hat eigene Ansprüche und Wünsche an Schall und Akustik. Wir haben hier ein ganzheitliches Konzept erstellt und umgesetzt, das für einen perfekten Klang sorgt. Darüber hinaus haben wir das gesamte Digital- Signage-Konzept bis ins Schlosshotel Park Consul geplant. Diese Technologie wurde bewusst kundenfreundlich und intuitiv gestaltet.